2019 M02 15 - 9:24 Uhr

Renault hat viel vor

Das nächste Team zeigt der Motosport-Welt sein neues Formel-1-Auto. Renault hat in der Chassis-Fabrik Enstone den R.S.19 von Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo präsentiert. Und dabei die Ambitionen untermauert.

"Bester Winter, den wir je hatten"

Der Bolide im traditionellen Gelb-Schwarz wurde aufgrund der Regeländerung am Frontflügel angepasst. Der Renault V6-Motor hat mehr als 950 PS. Mit dem R.S.19 peilt das Werksteam den nächsten Schritt in der Entwicklungsstufe an.

"Wir haben hart am ERS und am Verbrennungsmotor gearbeitet. 2018 haben wir neue Konzepte eingeführt, die erfolgreich waren. Diese haben wir weiterentwickelt. Das war der beste Winter, den wir je hatten. Jetzt sind wir bereit für die Umsetzung unserer Pläne", sagte Remi Taffin, Technischer Direktor Motor.

"Bester Winter, den wir je hatten"

ENSTONE, ENGLAND - FEBRUARY 12: The Renault Sport F1 RS19 during the Renault Sport Formula One Team 2019 car launch on February 12, 2019 in Enstone, England. (Photo by Mark Thompson/Getty Images)
So sieht er aus - der neue R.S.19
© Getty Images, Bongarts, DI

Bei Renault setzt man viel Hoffnung in den neuen Wagen, weiß aber auch um die Stärken des eigenen Fahrerduos: "Ich glaube, dass wir eine der stärksten Fahrerpaarungen in der Formel 1 haben - wenn nicht die stärkste. Daniel Ricciardo bringt Erfahrung aus einem Topteam mit und Nico Hülkenberg ist noch sehr erfolgshungrig. Und enorm unterschätzt. Ich denke, die beiden werden sich perfekt ergänzen", sagte Teamchef Cyril Abiteboul.

Hülkenberg selbst ist überzeugt, dass es weiter nach vorne geht: "Ich weiß, wie ernst Renault die Sache nimmt. Hinter den Kulissen konnte man mich davon überzeugen, dass man den Erfolg hier unbedingt will. Da habe ich eine Chance gesehen. Und die sehe ich immer noch. Vor uns liegt ein aufregendes und wichtiges Jahr."

Renault verbesserte sich Jahr für Jahr

ENSTONE, ENGLAND - FEBRUARY 12: Daniel Ricciardo of Australia and Nico Hulkenberg of Germany, both of Renault Sport F1 look on during the Renault Sport Formula One Team 2019 car launch on February 12, 2019 in Enstone, England. (Photo by Mark Thompson
Renault ist von seinem Fahrerduo Hülkenberg/Ricciardo überzeugt
© Getty Images, Bongarts, DI

Der neue Mann bei Renault ist Ricciardo - er kam nach der vergangenen Saison vom Konkurrenten Red Bull. Trotz des Fortschritts sieht er seinen alten Arbeitgeber noch vor dem französischen Rennstall. "Mir war klar, dass sie in Melbourne normalerweise vor uns sein werden. Ich habe mich schon vorher damit abgefunden, dass das sehr wahrscheinlich ist."

Seit dem Comeback 2016 verbesserte sich Renault kontinuierlich in der Konstrukteurswertung. 2016 war es noch Rang neun, 2017 dann Platz sechs und im vergangenen Jahr wurde Renault Vierter. Der Abstand zu den Top-Teams ist also Jahr für Jahr kleiner geworden.

Formel-1-Präsentationen 2019

Datum Team Ort
07. Februar Haas F1 Online / nur Lackierung
11. Februar Toro Rosso Online-Präsentation
11. Februar Williams Racing Grove (GBR) / nur Lackierung
12. Februar Renault F1 Enstone (GBR)
13. Februar Mercedes Silverstone (GBR)
13. Februar Red Bull Racing Silverstone (GBR)
13. Februar Racing Point Toronto (CAN) / nur Lackierung
14. Februar McLaren Woking (GBR)
14. Februar Alfa Romeo Racing Fiorano (ITA)
15. Februar Ferrari Maranello (ITA)