2019 M02 8 - 21:51 Uhr

Tierrettung in den USA

Ein Mann aus Tulsa US-Bundesstaat Oklahoma hat wahre Tierliebe bewiesen: Als bei einem Brand das Leben von drei Welpen in Gefahr war, überlegte er nicht lange und belebte sie kurzerhand wieder – durch Mund-zu-Schnauze-Beatmung.

Selbstloser Einsatz

Ein Postbote hatte den Brand eines Wohnhauses bemerkt. Neben der Feuerwehr wurde auch Chris Brassfield, ein Mitarbeiter der Tierschutzbehörde, alarmiert. Als die Feuerwehr die drei ohnmächtigen Hunde aus dem Haus holte, zögerte Brassfield keine Sekunde. Er schnappte sich die Welpen und pustete ihnen per Mund-zu-Schnauze-Beatmung Sauerstoff in die Lunge.

Alle drei Welpen gerettet

"Es ist einfach etwas, das du gelernt hast und dann musst du einfach nur deinen Instinkten folgen", erzählt er im Interview mit "Fox23". "Es war ein bisschen eklig, aber für sowas bin ich ja da."

Und der Einsatz hat sich gelohnt: Alle drei Welpen konnten durch Brassfields selbstlosen Einsatz gerettet werden – und sind jetzt wieder bei ihrem Herrchen. Die ganze Rettungsaktion gibt's im Video.