22. Mai 2019 - 16:00 Uhr

Beide Quali-Chancen verpatzt

Mit dieser Niederlage hatte wohl niemand gerechnet: Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat die Qualifikation für das berühmte Indy-500-Rennen in Indianapolis verpasst. Der Spanier vergab nach einem verpatzten Qualifying am Samstag auch am Sonntag seine letzte Chance auf einen Startplatz für das Rennen. Was Alonso zu dieser Enttäuschung sagt und was er sich jetzt vorgenommen hat, zeigen wir im Video.

Schon Crash beim Training

Wirklich rund lief es für den ehemaligen Formel-1-Piloten die ganze Woche nicht: Schon beim Training flog der 37-Jährige spektakulär von der Strecke ab - trotzdem hatte sich der Spanier die Qualifikation für das Rennen fest vorgenommen. Denn bereits bei seiner ersten Teilnahme 2017 schaffte es Alonso, sich für dieses zu qualifizieren.

Ziel: "Triple Crown"

Mit der überraschenden Niederlage muss der Spanier jetzt aber mindestens noch ein weiteres Jahr warten, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: Die "Triple Crown" des Motorsports. Dazu zählen Siege beim Formel-1-Rennen in Monte Carlo, beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und beim Indy 500. In Monte Carlo und Le Mans hat der Spanier bereits gewonnen - nur Indianapolis fehlt noch.